Lte-Internetzugang.de  

Lte Hardware


Voraussetzung für Handys, Notebook, netbook oder PDA ist ein Lte-fähiger Chip, welcher die Datenübertragung erst ermöglicht. Viele Hersteller entwickeln bereits Lte-fähige Hardware. Erste Serienreife von Handys und Smartphones prognostizieren die Hersteller für das Jahr 2010.

Wie Lte von Net- und Notebooks genutzt werden kann, ist noch nicht abzusehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird es einen Lte-Stick geben, über den dann mit Lte im mobilen Internet gesurft werden kann. Rein theoretisch müsste wie bei einem Handy oder Smartphone ein Lte-Chip verbaut werden. So könnte dann auch ohne einen störenden Lte-Stick Net- und Notebooks genutzt werden.

Wie soll das funktionieren? Wahrscheinlich genau so wie mit UMTS. Eine SIM-Karte wird in den Lte-Stick eingelegt. Der Lte-Stick wird per USB mit dem Net- oder Notebook verbunden. Auf dem Lte-Stick ist eine Software hinterlegt, welche sich dann selbst installiert. Über diese Lte-Software wird dann die Verbindung zum Lte-Netz hergestellt.

So kann überall wo Lte verfügbar sein wird, flexibel im Internet gesurft werden. So kann von Unterwegs mobil im Netz gesurft werden, Mails abgerufen oder geschrieben werden, Routen berechnet, oder, oder, oder. Die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich.

Passende Lte-Hardware wird später von den Lte-Anbietern zu den Lte-Tarifen angeboten werden. Zur Auswahl werden dann evtl. Handys, Netbooks, Notebooks, Smartphones, PDAs, usw. angeboten. Passende Lte Tarife werden von den Anbietern dann zu beginn des Lte-Starts inm Fachhandel oder auch online angeboten.